Blog und Inspiration

Alles rund ums Thema Fasten, gesundem Lifestyle, Happiness, Achtsamkeit, Glück und Balance


Balance

Balance im Winter 

oder wie du diese Zeit durch Ayurveda bereicherst

 

Die Natur gibt es uns vor und meistens unübersehbar ist der Winter eine Zeit geprägt durch Kälte, Wind, Dunkelheit. Die Tage werden kürzer, es ist dunkler und die Tage sind allesamt rauher, als noch im Sommer - nach dem Ayurveda befinden wir uns in der sogenannten VATA Zeit. Wie der Mensch in verschiedene Doshas bestimmt werden kann (jeder Mensch beinhaltet alle Doshas, deren Bestreben es ist in einem Gleichgewicht zu sein) so gibt es oftmals ein vorherrschendes  - oder eine Kombination - so prägt uns das.

Typisch für VATA - Es fehlt uns das Sonnenlicht und manchmal nehmen auch leichte Verstimmungen zu, wir sind empfindlicher und sehnen uns nach „Erdung“...das Bedürfnis nach Ruhe, innerer Einkehr und Wärme wächst. Das Schöne ist, das gehört zu dem natürlichen laufe er Dinge zu einer uns ureigenen Balance genauso dazu, wie der Sommer, Frühling und Herbst und mit ein paar einfachen Tipps, kannst auch du ganz schnell ein paar einfache ayurvedische Tipps kennenlernen und somit mit mehr Harmonie durch die Winterzeit kommen....
 
Tipps-

Nimm dir Zeit für Dich
Verbringe gerne mal den Nachmittag zuhause mit einem guten Buch oder einer kreativen Tätigkeit. Vielleicht merkst du auch, dass du stark das Verlangen nach Gemütlichkeit hast...jetzt ist genau die richtige Zeit dafür. Dein Körper signalisiert es dir deutlich und DU darfst diesem Bedürfnis beruhigt nachgehen. Auch ein Spaziergang im Wald tut gut und hilft die Seele baumeln zu lassen.
 
Sei gut zu dir - z.b durch Fußmassage mit Mandelöl am Abend
Hierzu benötigst du einfach etwas gutes Mandelöl zur Massage, welches du dir ggf. auch noch ein wenig auf Körpertemperatur anwärmen kannst (hierzu eignet sich am besten ein Babykostwärmer). Nun massierst du deine Füße vor dem Schlafengehen etwas mit dem Öl ein - besonderes Augenmerk solltest du auch deinen fusssohlen schenken. Diese Fussmassage beruhigt, wärmt und harmonisiert Dich und kann ein schönes Ritual für die dunkle Jahreszeit sein.
 
Nährende Speisen/ z.b Haferbrei mit gedünstetem Zimtapfel und Nusstopping als Start in den Tag
Besonders jetzt ist es unverzichtbar dir Speisen zu gönnen, die dich wärmen. Wie wäre es also morgens mit einem leckeren Haferbrei. Du kannst etwas Haferflocken, wahlweise aber auch Hirse oder ein anderes Getreide, mit Wasser oder Pflanzenmilch zu einem Brei kurz aufkochen. Gib etwas kleingeschnittenen Apfel oder auch etwas Banane mit hinein und lass alles ein wenig weich köcheln. Wenn der Brei fertig ist, dann kannst du noch etwas gesunde Süße hinzugeben und deinen Brei mit Zimt und Kurkuma abschmecken und ein paar Nüsse als Topping obenauf geben.. So startest du auf jeden Fall gut genährt gewärmt in den Tag.
 
Kürbisspalten am Mittag aus dem Backofen mit gerösteten Kernen
Dieses Rezept ist ganz supereinfach... Du brauchst dazu nur einen Hokkaido-Kürbis von innen putzen (Kerne raus ;-)) und alles in Spalten schneiden. Gemeinsam mit 1-2 Süsskartoffeln, auch diese in grobe Stücke schneiden, auf einen mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen und etwas Kokosöl drübergeben. Alles bei 200Grad ca. 1/2 Stunde backen - dann unbedingt eine kleine Garprobe machen ;-). Ein paar geröstete Kerne (z.b. Kürbiskerne, und/ oder gerösteten Sesam) drüber und ich mag neben Salz und Pfeffer gerne noch etwas Zimt drüber und einen Hauch Honig. Lass es dir schmecken.
 
Eine wundervolle kuschelige Winterzeit ❤️ für Dich!