Blog und Inspiration




Alles rund ums Thema Fasten, gesundem Lifestyle, Happiness, Achtsamkeit, Glück und Balance


Stayhyneu

Stay hydrated - Wasserliebelei ♡


Im Fasten achten wir sehr darauf viel zu trinken. Stilles Wasser ist dabei ideal, ungesüsster Tee (am besten Kräuterte, denn der ist hochbasisch) - Wasser mit
Kohlensäure hingegen nicht so sehr. Wir unterstützen unseren Körper im Fasten unbedingt mit einer leicht erhöhten Flüssigkeitsaufnahme, damit der Körper dieMöglichkeit bekommt - freigesetzte Gift- und Schadstoffe,
sogenannte StoffwechselRückstände - auszuscheiden.

Immer wieder bekomme ich in den Kursen allerdings mit, dass einige meiner Teilnehmer einfach generell viel zu wenig in ihrem Alltag trinken. Das ist
natürlich total ungünstig und auch nicht wirklich gesund. Unser Körper besteht nämlich zu ungefähr der Hälfte aus Wasser und dieses ist für alle körpereigenen Vorgänge,z.B. für alle biochemischen Reaktionen und auch für die Organe und Gewebe von zentraler Bedeutung. Das Fasten ist oftmals eine gute Möglichkeit die
Trinkgewohnheiten zu optimieren und diese dann eventuell auch langfristig beizubehalten.


Aber wieviel solltest du eigentlich trinken?


Als Merksatz 30ml/ pro kg Körpergewicht sind ideal (z.b. 60kg schwer * 30ml = 1,8 Liter)

Was?


Stilles oder Leitungswasser, wenn Du eine gute Qualität hast. Ungesüsster Tee oder infused Water wären ideal

Warum?


 Weil Du Deinen Körper in allen wichtigen Stoffwechselvorgängen unterstützt und dein Gehirn
leistungsfähiger wird. Außerdem ist ein Abnehmen an Gewicht immer nur mit einer ausreichenden
Flüssigkeitszufuhr möglich.


Überzeugt? Super…dann ran ans Wasser